Ein Problem vieler…

Für viele ist es ein bekanntes Problem. Man muss zu einem weit entfernten Kundentermin oder will kurzfristig seine Familie am anderen Ende des Landes besuchen. Bestenfalls wohnt man in der Nähe einer Autobahn oder hat einen größeren Bahnhof beziehungsweise Flughafen in der Umgebung. In schlechten Fällen stehen einem persönlich lange und kurvige Landstraßen, mehrfaches Umsteigen bei Zügen oder Flügen bevor. Auch das gilt nur in den glücklichsten Fällen. Es fehlt an individuellen Lösungen. Aber das alleine reicht noch nicht für den Projektstart von Green Airlines.

Eine Branche im Verruf?

Aktuell steht die Luftfahrtbranche unter dem Ruf einer der größten Klimakiller zu sein. Ja gar von Flugscham ist in den Medien die Rede.

Bei all diesen diesen Aspekten darf aber nicht im Vordergrund stehen, dass das Fliegen an sich klimaschädlich ist. Die korrekte Frage ist: Wie kann man Fliegen klimaverträglich gestalten?

Natürlich gibt es schon technologische Initiativen, die das Problem angehen. Aber nebenbei ist natürlich auch jeder selbst dafür verantwortlich, umweltverträglich zu agieren. So gilt es sich den Nachteilen als auch den Vorteilen der Luftfahrt bewusst zu machen.

Eine Vision ist geboren und der Projektstart Green Airlines steht an

Im Laufe des Jahres 2019 haben sich Daniel und Stefan, welche beide häufig, aber vor allen Dingen beruflich, viel unterwegs sind, zusammengefunden. Beide haben ein Faible für die Luftfahrt, kennen aber auch die Nachteile und sind sich derer persönlich bewusst.

Für beide ist es die Vision, eine klimapositive Airline in Betrieb zu nehmen, die konkurrenzfähig gegenüber anderen Verkehrsmitteln Regionen miteinander verbindet. Beiden ist es dabei wichtig, den Zeitvorteil des Fliegens zu nutzen und dabei in jeder Flugstunde dem Klima auch etwas Gutes zu tun.

Der Projektstart von Green Airlines ist geprägt davon, einen geeigneten Charter- und ACMI-Anbieter zu finden, der unsere Vision teilt. Besonders Stefan liegt das Thema Klima am Herzen. Daher hat er sich starker Partnerschaften mit CO2-Kompensationsunternehmen als Ziel gesetzt. Der Ansatz Beider geht aber noch weiter, denn das Unternehmen an sich soll möglichst schlank werden. Ja selbst der Betrieb der IT soll klimapositiv sein.

Es gibt noch viel zu tun und Beide sind bester Dinge Green Airlines voranzubringen, um Ihnen, als Kunden, Ihre individuelle und grüne Airline zu bieten.

Kategorien: Startphase